GTA 5 Real Life Mods

Viele verschiedene Modifikationen für das Spiel GTA 5 sorgen oftmals für ein realistisches Spielerlebnis. Darunter gibt es sogenannte „Real Life Mods“, diese sind speziell dafür entwickelt worden, um ein möglichst authentisches Abbild der realen Welt zu erzeugen.

Zum einen wird dies durch grafische Veränderungen erreicht, indem die bestehende Spielgrafik verbessert wird. Zum anderen aber auch durch inhaltliche Veränderungen, wie dem Austausch von verschiedensten Fahrzeugmodellen gegen echtheitsgetreue Fahrzeuge. weiterlesen

Seit Grand Theft Auto 5 im Jahr 2015 für den PC veröffentlicht wurde sind tausende von Modifikationen entwickelt worden. Mittlerweile scheint es sogar so, dass Graphik Shadern und Graphic Overhauls alleine inzwischen zu langweilig sind: Vielmehr sind Modifikationen beliebt, die die Straßen von Los Santos gefährlicher, lustiger und alberner gestalten.

Rockstar hat zwar vermeldet, dass es Spieler nicht bannt, wenn sie im Single-Player-Modus bzw. im Story Modus Modifikationen verwenden. Die Nutzung dieser in GTA Online ist aber verboten, bevor du GTA-Online betrittst, nimm die Mods aus dem Single-Player-Modus raus. Vor der Installation solltest du auch sorgfältig die Hinweise der Modder studieren, um Abstürze und die Funktionstüchtigkeit zu gewährleisten.

weiterlesen

Nach den Abzeichen der Offiziere wurde die LSPD 1889 gegründet , fast hundert Jahre nach der Gründung von Los Santos. Die LSPD scheint gut finanziert und ausgestattet zu sein, obwohl LSPD-Beamte und Autos im Gegensatz zu früheren Spielen sehr selten auf den Straßen von Los Santos erscheinen.

Die einzigen sicheren Wege, um Offiziere zu finden, sind auf dem Flughafen , direkt vor Polizeiwachen, wenn sie einen Verdächtigen jagen oder indem sie den 911 im In-Game-Telefon für die Polizei wählen. Pfeilstationen haben normalerweise auch einen oder zwei Offiziere, besonders die unterirdischen. Manchmal können bis zu vier Offiziere erscheinen. In der Innenstadt von Los Santos befinden sich im Umkreis von 2 Blocks von der Polizeistation der Mission Row Fußspuren von zwei Offizieren , die oft mit den Obdachlosen interagierendas ist häufig in der Gegend. Dies ist auch ein übliches Gebiet, um Streifenwagen zu finden, die in einer Nicht-Verfolgungssituation zirkulieren. In anderen Gegenden von Los Santos ist es jedoch selten, einen besetzten Streifenwagen zu finden, es sei denn, er verfolgt einen NPC- Fahrer. Diese Bestrebungen spawnen zufällig in der ganzen Stadt.

Einige der Arten, wie sie das Verbrechen stoppen (jemanden erschießen, der sich einer Festnahme widersetzt, ein Auto von jemandem abschießt, einen Verdächtigen tötet, jemanden ohne Grund verhaftet), würden jeden echten Offizier suspendiert, entlassen und / oder entlassen verhaftet, ganz zu schweigen von der Verurteilung der Abteilung. Der LSPD ist finanziell gut ausgestattet und verfügt über mehrere Polizeiausrüstungen, Polizeistationen und Tausende von Beamten, die bereit sind, Kriminelle niederzuschlagen. weiterlesen

Rockstar Games, Inc. ist ein amerikanischer Videospielverlag mit Sitz in New York City. Das Unternehmen wurde im Dezember 1998 als Verlagstochter von Take-Two Interactive gegründet und hatte als Nachfolger von BMG Interactive zuvor einen ruhenden Videospiel-Publisher Take-Two Interactive übernommen. Gründungsmitglieder des Unternehmens waren Sam und Dan Houser, Terry Donovan und Jamie King, die zu der Zeit für Take-Two Interactive arbeiteten und deren Brüder Houser zuvor Manager bei BMG Interactive waren. Seit 1999 wurden mehrere von Take-Two Interactive akquirierte oder gegründete Unternehmen Teil von Rockstar Games, wie zum Beispiel Rockstar Canada (später umbenannt in Rockstar Toronto) und 1999 Rockstar India Rockstar Games tragen den Namen und das Logo „Rockstar“; In diesem Zusammenhang wird Rockstar Games manchmal auch als Rockstar New York oder Rockstar NYC bezeichnet. Rockstar Games veröffentlicht hauptsächlich Spiele im Action-Adventure-Genre, während Rennspiele auch für das Unternehmen erfolgreich waren. Eines dieser Action-Adventure-Spiele ist Grand Theft Auto, das Rockstar Games von BMG Interactive übernommen hat, das den ursprünglichen Eintrag von 1997 veröffentlichte. Das jüngste Spiel der Reihe, Grand Theft Auto V, hat seit seiner Veröffentlichung im September 2013 über 90 Millionen Mal verkauft und ist damit eines der meistverkauften Videospiele aller Zeiten. Andere beliebte Franchise von Rockstar Games sind Red Dead, Midnight Club, Max Payne und Manhunt. weiterlesen

Grand Theft Auto: Die Ballade von Gay Tony ist das zweite der beiden episodischen Erweiterungspakete für die PlayStation 3-, Microsoft Windows- und Xbox 360-Versionen von Grand Theft Auto IV, die von Rockstar North entwickelt wurden. Es wurde erstmals am 29. Oktober 2009 für Xbox 360 veröffentlicht, bevor es dann am 13. April 2010 für PlayStation 3 und Microsoft Windows veröffentlicht wurde. Es ist das vierte Erweiterungspaket in der Grand Theft Auto-Serie und das 14. Release der Serie. Die Ballade von Gay Tony folgt den Heldentaten von Luis Fernando Lopez, einem Ex-Mitglied der Dominikanischen Drogendealer und dem persönlichen Bodyguard (von sich selbst als „Geschäftspartner“ bezeichnet) von Anthony „Gay Tony“ Prince, der in einer Nummer vorgestellt von Missionen in Grand Theft Auto IV und The Lost and Damned. Die Geschichte konzentriert sich auf Luis ‚Bemühungen, Prinz, der Besitzer der beiden größten Nachtclubs in Liberty City und ein hoch angesehener Prominenter zu sein, mehrere Probleme zu bewältigen, darunter Drogen, Schulden, Mafia-Familien und Versuche in beiden Leben. Die Geschichte bindet auch lose Enden in Bezug auf den berüchtigten Diamanten Deal von Grand Theft Auto IV. Rockstar Games sagte in ihrer Pressemitteilung, dass diese Episode „Liberty City mit einer Überdosis an Waffen, Glanz und Verbrechen“ injiziert und dass „Spieler mit den konkurrierenden Loyalitäten von Familie und Freunden und mit der Unsicherheit darüber, wer real ist und wer ist eine Fälschung in einer Welt, in der jeder einen Preis hat. “ Ein kombiniertes eigenständiges Disketten-basiertes Paket mit dem Titel „Grand Theft Auto: Episodes aus Liberty City“, das nicht das originale Grand Theft Auto IV Spiel benötigt, wurde zusammen mit der zweiten Erweiterung veröffentlicht und beinhaltet sowohl The Lost and Damned als auch The Ballad of Gay Tony.

weiterlesen

Grand Theft Auto IV: Das verlorene und verdammte ist das erste von zwei episodischen Erweiterungspakete für die Xbox 360, PlayStation 3 und Microsoft Windows-Versionen von Grand Theft Auto IV, entwickelt von Rockstar North und veröffentlicht von Rockstar Games. Es wurde am 17. Februar 2009 für die Xbox 360 und am 13. April 2010 für PlayStation 3 und Microsoft Windows veröffentlicht. Es ist das dritte Erweiterungspaket in der Grand Theft Auto-Reihe (das erste seit Grand Theft Auto: London 1961, veröffentlicht in 1999), und die zwölfte Veröffentlichung insgesamt. Der Protagonist von The Lost and Damned ist Johnny Klebitz, Vizepräsident des Alderney-Kapitels von The Lost MC, einem Motorradclub, der zusammen mit ihm in einer Reihe von Missionen im Verlauf von Grand Theft Auto IV zu sehen war. Die Haupthandlung der Episode konzentriert sich auf Johnnys Bemühungen, das Kapitel weiterzuführen, während es sich mit internen Konflikten, Bandenkriegen, Drogenrennen und verschiedenen Feinden beschäftigt. Die Handlung zeigt Johnnys Perspektive in Bezug auf den berüchtigten Diamanten Deal von Grand Theft Auto IV. Ein kombiniertes eigenständiges Disketten-basiertes Paket mit dem Titel „Grand Theft Auto: Episodes aus Liberty City“, das nicht das originale Grand Theft Auto IV-Spiel erfordert, wurde veröffentlicht und enthält sowohl The Lost and Damned als auch Grand Theft Auto: The Ballad of Gay Tony. weiterlesen

Die Rockstar Advanced Game Engine (RAGE) ist eine proprietäre Spiele-Engine, die von der RAGE Technology Group, einer Abteilung des Studios Rockstar Games in San Diego, entwickelt wurde. Seit seinem ersten Spiel, Rockstar Games präsentiert Tischtennis im Jahr 2006, wurde die Engine von Rockstar Games internen Studios verwendet, um Spiele für Mac OS, Microsoft Windows, PlayStation 3, PlayStation 4, Wii, Xbox 360 und Xbox One, einschließlich Grand Theft zu entwickeln Auto IV, Red Dead Redemption, Max Payne 3, Großartiger Diebstahl Auto V und Red Dead Redemption 2. weiterlesen

Grand Theft Auto: San Andreas is an open-world, action-adventure video game developed by Rockstar North and published by Rockstar Games. First released on 26 October 2004 for the PlayStation 2, San Andreas has an in-game radio that can tune into eleven stations playing more than 150 tracks of licensed music, as well as a talk radio station. The songs featured on the radio stations originated in the early 1990s, the period in which the game is set. The game’s music has been released on two official soundtracks: Grand Theft Auto: San Andreas Official Soundtrack, released in November 2004, consists of selections from the in-game radio; and Grand Theft Auto: San Andreas Official Soundtrack Box Set, released in December 2004, consists of eight volumes comprising highlights from the game’s radio stations. Critical reception to the soundtracks was positive, as reviewers felt that the selected tracks connected appropriately with the gameplay and period. weiterlesen

Niko Bellic ist eine fiktive Figur und der spielbare Protagonist des Videospiels Grand Theft Auto IV von Rockstar North 2008, das auch als unterstützender Charakter in seinen episodischen Inhalten „The Lost and Damned“ und „The Ballad of Gay Tony“ von Rockstar Games erscheint . In Grand Theft Auto IV ist Niko Bellic ein Kriegsveteran aus Osteuropa, der nach Liberty City, einer fiktiven Stadt auf New York City, umzieht, um bei seinem Cousin zu wohnen und nach dem Mann zu suchen, der seine Militäreinheit verraten hat. Schließlich gerät Niko in eine Welt voller Gewalt, Verbrechen und Korruption, als er in der Stadt aufsteigt, Arbeit und Bezahlung erhält, neue Kontakte knüpft und sich davor bewahrt, auf der Suche nach dem Verräter getötet zu werden. Niko Bellic wird von Michael Hollick gesprochen, der auch eine Motion Capture für den Charakter zur Verfügung stellt. weiterlesen

Carl „CJ“ Johnson ist eine fiktionale Figur und der Hauptspieler von Rockstar Norths Grand Theft Auto: San Andreas, erschienen bei Rockstar Games. CJ ist Mitglied der Grove Street Families, einer Bande in Los Santos. Während man Grand Theft Auto spielt, kontrolliert man die Bewegungen und Aktionen von CJ, während er durch die Handlung geht und Missionen beendet. Während des Spiels gewinnt er langsam an Bedeutung, da er immer schwierigere Aufgaben erfolgreich abschließt. weiterlesen

Thomas „Tommy“ Vercetti ist eine fiktive Figur, die Protagonistin und spielbare Figur im Videospiel Grand Theft Auto: Vice City aus dem Jahr 2002, ein Spiel in der Grand Theft Auto-Serie. Er wird von Ray Liotta geäußert. Nachdem er aus dem Gefängnis entlassen wurde, willigt Tommy ein, an einem Geschäft für einen alten Freund teilzunehmen, bei dem er in einen Hinterhalt geraten ist. In dem Versuch, den Mann zu finden, der den Hinterhalt errichtet hat, steigt Tommy durch die Reihen der Kriminalitätsunterwelt von Vice City auf. Nachdem er den Mann, der den Hinterhalt errichtet hatte, ermordet hatte, wurde er in der kriminellen Welt extrem mächtig und wurde schließlich zum Hauptmann von Vice City. weiterlesen

Claude ist eine fiktive Figur und Hauptdarsteller von Grand Theft Auto III, einem Spiel der Grand Theft Auto-Serie von Rockstar Games. Auch im späteren Spiel Grand Theft Auto: San Andreas hat er einen Cameo-Auftritt. Claude ist ein stiller Protagonist und hat daher keinen Synchronsprecher. Das Spiel hat Claudes Namen nie preisgegeben; Es wurde später in Dateien aufgedeckt. Rockstar hatte bei der Entwicklung von Claude nie eine besondere Inspiration. Die Designer zogen es vor, den Charakter auf einem starken und stillen Mörder zu basieren. weiterlesen

Multi Theft Auto (MTA) ist eine Multiplayer-Modifikation für die Microsoft Windows-Version der Rockstar North-Spiele Grand Theft Auto III, Grand Theft Auto: Vice City und Grand Theft Auto: San Andreas, die Online-Multiplayer-Funktionalität hinzufügt. Für Grand Theft Auto: San Andreas dient der Mod auch als abgeleitete Engine zu Rockstars Interpretation von RenderWare.

Die Veröffentlichung von Grand Theft Auto III, ein von DMA Design (jetzt Rockstar North) entwickeltes Action-Adventure-Computer- und Videospiel im Sandbox-Stil, war der erste 3D-Titel in der Grand Theft Auto (GTA) -Serie. Trotz seines Erfolges war es das erste Grand Theft Auto-Spiel, das ohne die Netzwerk-Multiplayer-Gameplay-Funktionen ausgeliefert wurde, die in früheren Titeln vorhanden waren. Dadurch konnten sich Spieler über ein Computernetzwerk verbinden und das Spiel mit anderen spielen. Die erste Version von Multi Theft Auto, genannt Grand Theft Auto III: Alternative Multiplayer, versuchte diese Lücke zu füllen, indem ein bereits existierendes Cheat-Tool mit Funktionen erweitert wurde, die es ermöglichten, das Spiel mit einer sehr primitiven Form des Zwei-Spieler-Rennens zu spielen ein Computernetzwerk, das lediglich als Proof of Concept diente, ähnlich wie der nicht mehr funktionierende XBAND-Dienst durch die Manipulation des Spielspeichers funktionierte, um Online-Multiplayer-Funktionalität hinzuzufügen. Neuere Versionen von Multi Theft Auto mit immer besserem Gameplay und anderen Verbesserungen wurden auf Basis des gleichen Konzepts der Spielmanipulation von einem kleinen Entwicklerteam veröffentlicht. Mit der Einführung des Nachfolgers Grand Theft Auto: Vice City wurde klar, dass diesem Computerspiel-Titel auch jegliche Form von Netzwerk-Gameplay fehlte. Die Software von Multi Theft Auto wurde später um die Unterstützung dieses Titels erweitert und wandte sich schließlich ganz diesem Titel und dem Konzept eines neuen Software-Frameworks namens Blue zu. Da das ursprüngliche Konzept (der Spielmanipulation durch Speicher) zu verschiedenen Problemen mit der Leistung und Stabilität führte, die oft zu Anwendungsabstürzen führten, wurde dieses neue Framework als Nachfolger geschaffen und legte die Grundlage für alle zukünftigen Multi Theft Auto Software. weiterlesen

Hot Coffee ist ein normalerweise unzugängliches Minispiel im 2004 von Rockstar North entwickelten Videospiel Grand Theft Auto: San Andreas. Das öffentliche Bewusstsein für die Existenz des Minispiels kam mit der Veröffentlichung des Hot-Coffee-Mods, der 2005 für den Microsoft Windows-Port von GTA: San Andreas erstellt wurde. Dieser Mod ermöglicht den Zugriff auf das Minispiel. Das Minispiel zeigt grob animierten Geschlechtsverkehr zwischen der Hauptfigur Carl „CJ“ Johnson und seiner Freundin im Spiel. Der Name des Mods ist abgeleitet von dem Angebot der Freundin, dass die Hauptfigur für „Kaffee“, ein Euphemismus für Sex, in ihr Zuhause kommt. Obwohl das „Heiße Kaffee“ -Minispiel vollständig deaktiviert war und seine Existenz erst nach der Veröffentlichung des Mods für die PC-Version am 9. Juni 2005 hervorgehoben wurde, wurden die Assets für das Minispiel auch in den Versionen PlayStation 2 und Xbox entdeckt des Spiels, und die Leute fanden Möglichkeiten, das Minispiel über Konsolen-Videospiel-Hacker-Tools zu aktivieren. Mitte Juli 2005 wurde die Entdeckung des Minispiels von Gesetzgebern und Politikern kontrovers diskutiert, was dazu führte, dass das Spiel vom US Entertainment Software Rating Board (ESRB) mit einem „Adults Only (AO)“ -Rating neu bewertet wurde Die Einreihung in Australien wurde abgelehnt, so dass sie aus dem Verkauf genommen wurde. Eine aktualisierte Version von San Andreas wurde seitdem veröffentlicht, wobei das Minispiel komplett entfernt wurde, wodurch das Spiel seine ursprüngliche Bewertung wiedererlangen konnte. Ein Patch für die ursprüngliche Version des Spiels, Cold Coffee, wurde entwickelt, um das Skript zu bearbeiten und das Minispiel zu deaktivieren und das Spiel zum Absturz zu bringen, wenn man versucht, darauf zuzugreifen. weiterlesen

Benutzermodifikation oder Modding von Spielen in der Open-World-Sandbox Grand Theft Auto-Serie ist ein beliebter Trend in der PC-Gaming-Community. Diese inoffiziellen Modifikationen werden vorgenommen, indem Gameplay-Logik und Asset-Dateien in der Spielinstallation eines Benutzers geändert werden und das Gameplay-Erlebnis drastisch verändert werden kann: vom Ersetzen des Charaktermodells des Spielers durch eine feuerspuckende Katze bis hin zum Erstellen von Zombies auf der ganzen Map. Häufig erstellt von anonymen ‚Moddern‘, werden Änderungen in Form von herunterladbaren Dateien oder Archiven dargestellt. Third-Party-Software war unverzichtbar für den Bau von Grand Theft Auto-Mods, da offizielle Editing-Tools vom Entwickler Rockstar Games fehlten. Mods für Grand Theft Auto sind in der Regel für den Einsatz auf den PC-Versionen der Spiele entwickelt, da die Plattform Änderungen an der installierten Software nicht verhindert; Ähnliche Inhalte für Konsolenversionen sind jedoch in gewissem Umfang vorhanden. weiterlesen

Grand Theft Auto V ist ein Open-World-Action-Adventure-Videospiel, das von Rockstar North entwickelt und von Rockstar Games veröffentlicht wurde. Nach seiner Veröffentlichung für PlayStation 3 und Xbox 360 am 17. September 2013 erzeugte das Spiel Kontroversen in Bezug auf seine Gewalt und die Darstellung von Frauen. Eine Mission, die verlangt, dass die Spieler Foltergeräte in einer Geiselverhörung benutzen, die polarisierte Rezensenten waren, die ihren politischen Kommentar notierten, aber der Meinung waren, dass die Foltersequenz in einem schlechten Geschmack war. Die Mission erhielt auch Kritik von Politikern und Anti-Folter-Wohltätigkeitsorganisationen. Das Spiel wurde einer weitverbreiteten Online-Debatte über seine Darstellung von Frauen unterworfen, insbesondere im Zuge der Gegenreaktion auf die GameSpot-Journalistin Carolyn Petit, nachdem sie behauptete, das Spiel sei in ihrer Rezension frauenfeindlich gewesen. Nachdem Petit’s Review-Webseite mehr als 20 erhalten hat, Bei weitgehend negativen Kommentaren verteidigten viele Journalisten ihr Recht auf eine Stellungnahme und beklagten die Abwehrhaltung der Gaming-Community gegenüber Kritik. Die Fernsehpersönlichkeit Karen Gravano und die Schauspielerin Lindsay Lohan erhoben beide Klage gegen Rockstar, weil sie behaupteten, dass Charaktere im Spiel auf ihren Ähnlichkeiten beruhten. Die australische australische Division von Target zog das Spiel aus ihren 300 Geschäften nach einer Petition von Change.org, die behauptete, das Spiel „ermutige Spieler, sexuelle Gewalt zu begehen und Frauen zu töten“, obwohl die Petition als irreführend und Darstellungen sexueller Gewalt in Spielen bereits illegal kritisiert wird Australien. Die Fernsehpersönlichkeit Karen Gravano und die Schauspielerin Lindsay Lohan erhoben beide Klage gegen Rockstar, weil sie behaupteten, dass Charaktere im Spiel auf ihren Ähnlichkeiten beruhten. Die australische australische Division von Target zog das Spiel aus ihren 300 Geschäften nach einer Petition von Change.org, die behauptete, das Spiel „ermutige Spieler, sexuelle Gewalt zu begehen und Frauen zu töten“, obwohl die Petition als irreführend und Darstellungen sexueller Gewalt in Spielen bereits illegal kritisiert wird Australien. Die Fernsehpersönlichkeit Karen Gravano und die Schauspielerin Lindsay Lohan erhoben beide Klage gegen Rockstar, weil sie behaupteten, dass Charaktere im Spiel auf ihren Ähnlichkeiten beruhten. Die australische australische Division von Target zog das Spiel aus ihren 300 Geschäften nach einer Petition von Change.org, die behauptete, das Spiel „ermutige Spieler, sexuelle Gewalt zu begehen und Frauen zu töten“, obwohl die Petition als irreführend und Darstellungen sexueller Gewalt in Spielen bereits illegal kritisiert wird Australien. weiterlesen

The Gamechangers ist ein britisches Dokumentarfilm, produziert von der BBC. Das Programm zeigt die Geschichte der Kontroverse, die durch Grand Theft Auto, eine Videospielserie von Rockstar Games, verursacht wurde, als verschiedene Versuche unternommen wurden, die Produktion der Spiele zu stoppen. Unter der Regie von Owen Harris und geschrieben von James Wood dreht sich der Film um die rechtliche Fehde zwischen Sam Houser (Daniel Radcliffe) von Rockstar Games und dem umstrittenen Anwalt Jack Thompson (Bill Paxton) über Rockstars beliebte Videospiel-Serie Grand Theft Auto und die Debatte über die psychologischen Auswirkungen von gewalttätigen Videospielen. weiterlesen

Jacked: The Outlaw Story von Grand Theft Auto ist ein Buch von David Kushner aus dem Jahr 2012, das die Geschichte von Grand Theft Auto und seinen Gründern Sam Houser und Dan Houser beschreibt. Es beschreibt einige der Kontroversen, die das Spiel durchlaufen hat, wie Kämpfe mit Jack Thompson, seine ständigen Versuche, gegen gesellschaftliche Grenzen zu stoßen, und der Versuch, den Hot Coffee Mod bei der Veröffentlichung von. weiterlesen

„Grand Theft Auto clone“ ist ein kontroverses Subgenre von Open-World-Action-Adventure-Videospielen, die sich durch ihre Ähnlichkeit mit der Grand Theft Auto-Serie in Gameplay oder Gesamtdesign auszeichnen. Bei diesen Arten von Open-World-Spielen können Spieler eine Vielzahl von Fahrzeugen und Waffen finden und verwenden, während sie in einer offenen Welt frei herumlaufen. Das Ziel der Grand Theft Auto-Klone ist es, eine Reihe von Kernmissionen abzuschließen, die das Fahren und Schießen beinhalten, aber oft werden auch Nebenmissionen und Minispiele hinzugefügt, um den Wiederspielwert zu verbessern. Die Handlungsstränge in diesem Subgenre haben typischerweise starke Themen wie Kriminalität und Gewalt. Das Subgenre hat seine Ursprünge in Open-World-Action-Adventure-Spielen, die in den 1980er und 1990er Jahren in Europa (und insbesondere in Großbritannien) populär wurden. Die Veröffentlichung von Grand Theft Auto (1997) war ein großer kommerzieller Erfolg für Open-ended Game Design in Nordamerika und zeigte ein stärker marktfähiges Kriminalitätsthema. Aber es war die Popularität seiner 3D-Fortsetzung Grand Theft Auto III im Jahr 2001, die zur Verbreitung einer spezifischeren Reihe von Gameplay-Konventionen in Übereinstimmung mit einem Subgenre führte. Das Subgenre enthält nun viele Spiele von verschiedenen Entwicklern auf der ganzen Welt, wo der Spieler eine große Auswahl an Fahrzeugen und Waffen steuern kann. Das Subgenre hat sich mit größeren Details in der Umwelt und realistischeren Verhaltensweisen entwickelt. Da die Verwendung des Begriffs „Klon“ oft eine negative Konnotation hat, haben Reviewer andere Namen für das Subgenre gefunden. Namen wie „Sandbox-Spiele“ weiterlesen

Dan Houser ist ein englischer Videospielproduzent sowie der Mitbegründer (zusammen mit seinem Bruder Sam) und Vizepräsident für Kreativität bei Rockstar Games. Houser ist nicht nur Produzent von Videospielen, sondern auch Chefredakteur von Rockstar Games. Er leitet Bully, Red Dead Redemption und Max Payne 3. Er hat auch fast alle Titel im Grand Theft Auto geschrieben oder mitgeschrieben Serie. weiterlesen

Rockstar Games, Inc. ist ein amerikanischer Verlag für Videospiele mit Sitz in New York City. Das Unternehmen wurde im Dezember 1998 als Verlagstochter von Take-Two Interactive gegründet und als Nachfolger von BMG Interactive hatte ein ruhender Publisher von Videospielen Take-Two Interactive zuvor die Assets von. Die Gründungsmitglieder des Unternehmens waren Sam und Dan Houser, Terry Donovan und Jamie King, die damals für Take-Two Interactive arbeiteten und deren Brüder Houser zuvor Manager bei BMG Interactive waren. Seit 1999 sind mehrere von Take-Two Interactive erworbene oder eingeführte Unternehmen Teil von Rockstar Games, wie Rockstar Canada (später umbenannt in Rockstar Toronto), das erste im Jahr 1999 und Rockstar India das jüngste im Jahr 2016. Alle Unternehmen organisiert unter Rockstar Games tragen Sie den Namen und das Logo des „Rockstar“; In diesem Zusammenhang wird Rockstar Games manchmal auch Rockstar New York oder Rockstar NYC genannt. Rockstar Games veröffentlicht hauptsächlich Spiele im Action-Adventure-Genre, während Rennspiele auch für das Unternehmen erfolgreich waren. Ein solches Action-Adventure ist Grand Theft Auto, das Rockstar Games von BMG Interactive übernommen hat, das den Originalbeitrag von 1997 veröffentlicht hat. Das jüngste Spiel der Reihe, Grand Theft Auto V, hat seit seiner Veröffentlichung im September 2013 mehr als 90 Millionen Mal verkauft und ist damit eines der meistverkauften Videospiele aller Zeiten. Andere beliebte Franchise von Rockstar Games sind Red Dead, Midnight Club, Max Payne und Manhunt. weiterlesen

GTA 5 kommt mit schicken Wagen, mit denen man sehr gut durch die Straßen von Los Santos fahren kann. Der Spaß ist natürlich wie schon bei den Vorgängern ungebremst und es gibt natürlich auch Erweiterungen, die jeder Spieler hinzukaufen kann. Der Fuhrpark selbst ist immens groß. Wer hier Online spielen will und GTA 5 Autos tunen will, sollte nicht zögern. Jeder Spieler bekommt in GTA 5 eine eigene Garage geboten. Die zugehörigen Autos dürfen natürlich nicht fehlen. Hier gibt es jetzt die Möglichkeit die GTA 5 Autos näher zu betrachten und kennen zu lernen.

Mit dem GTA 5 Tuning ist es möglich, mit 300 km/h durch die Stadt zu jagen. Die Sportwagen haben ein GTA 5 Tuning erhalten, das sich sehen lassen kann. Damit kann jeder Spieler schnell sein und sein Rennen gewinnen. Der Geschwindigkeitsrausch wird besser denn je. Sollte der Spieler sich ein neues Auto kaufen wollen, dann kann er Geld verdienen, wenn er GTA 5 Autos verkaufen will. Natürlich kann in Grand Theft Auto noch viel mehr erreicht werden. Es gibt neue Mods und natürlich zahlreiche Erweiterungen, die das Spiel aufwerten. weiterlesen

Erweitern Sie Ihre Lowrider Kollektion heute mit neuen Aktien von Bennys Original Motor Works als Teil von GTA Online Lowriders: Custom Classics für PS4, Xbox One und PC. Schauen Sie sich zwei weitere aufrüstbare Muskelautos, Vapid Slamvan und den brandneuen Dundreary Virgo Classic an. Und wenn das nicht genug ist, kehrt Benny zu einem seiner Lieblings-Ränge zurück, die Willard-Fraktion, um einen neuen Upgrade-Stil anzubieten, der dir Höhen über andere in deinem eigenen Custom Donk geben wird. weiterlesen

Wenn du Grand Theft Auto V mit einem Jetpack über Los Santos und Blaine County fahren möchtest, kannst du das jetzt starten. Eine neue Modifikation verwandelt schnell das Sauerstoffreservoir, um in den düsengetriebenen Rucksack einzutauchen. Natürlich wollen wir diese mutige Idee nicht ablegen. Die Installation und der Download finden Sie unter dem Video!

Diese Mode erlaubt Ihnen verschiedene Dinge in GTA 5. So können Sie für Ihre Partner, Spa-Autos, Konversations-Erweiterungen und vieles mehr zu jagen. Es ist auch möglich, Objekte als Torsperre einzustellen. Wie das ganze aussieht und installiert ist, erklären wir euch im Video oder in der Installationsanleitung.

So installiert ihr die Polizei-Mod für GTA 5:

  • Ladet euch die Datei http://ragepluginhook.net/Downloads.aspx
  • Ihr benötigt ScriptHookV
  • Entpackt die Dateien ins Hauptverzeichnis von GTA 5
  • Ihr öffnet die Mod mit der Taste F4 (wird noch geändert)

Sichere Los Santos und Blaine County! In GTA 5, mit dieser Änderung, haben Sie endlich die Fähigkeit, als Offizier durch die Straßen zu bewegen. Mit dieser Abdeckung gibt es verschiedene Möglichkeiten, um das Monster wie Polizisten zu fahren. Auf diese Weise können Sie Autos bauen, Partner fragen und Gegenstände platzieren, um den Verkehr auf die Straße zu bringen. Es ist auch möglich, einen Sieg zu bekommen. Wie kann ich den Polizeimodus installieren und herunterladen, wir werden es auf unserer Download-Seite und natürlich in unserem Counter-Konzept erzählen.

Es ist ein wirklich tragischer Fall, der jetzt den Weg durch das Internet macht: Ein 8-jähriger Junge hat einen Babysitter in den Kopf geschossen. Der Junge sollte in die Nacht gegangen sein, nachdem er Grand Theft Auto 4 gespielt hatte und die 87-jährige Frau im Kopf erschossen hatte. Laut einem Polizisten hat der kleine Junge keine Ahnung, was er getan hat und welche Konsequenzen dies verursacht.

»[Dieser Tat] eine Verbindung zu Entertainmentprodukten zuzuschreiben – eine Theorie, die bereits mehrfach durch viele unabhängige Studien widerlegt wurde – spielt einerseits die Tat selbst herunter und umgeht das eigentliche Problem.«